Carsten Doose für Glasfaserausbau

20130514 CDU Frühschoppen (19)

Carsten Doose, Gemeindevertreter (CDU) in Fahrenkrug und Mitglied der Arbeitsgruppe Internet

„Aus Sicht der Gemeinde sind wir fraktionsübergreifend natürlich sehr an einer flächendeckenden zukunftsfähigen Internet-Versorgung interessiert, um in der ansonsten mit eigener Grundschule, nachschulischer Betreuung, KiTa, Seniorenwohnanlage, Sportverein, Freiwilliger Feuerwehr, Bahnanschluss, etc. bestens aufgestellten Gemeinde im wahrsten Sinne nicht den Anschluss zu verlieren. Eine vergleichbare Möglichkeit für alle Bürger, diesen hohen Standard relativ kostengünstig zu erreichen wäre sonst in nächster Zukunft nicht absehbar.

Mögliche Bedenken konnten im Austausch zwischen Verantwortlichen von „unser Ortsnetz“ und anderen Gemeinden nebst Rechtsbeiständen in konstruktiven Gesprächen ausgeräumt werden. Aber auch als Privatperson glaube ich, dass man man die Glasfaser so leicht nicht wieder ins Haus bekommt. Ich vergleiche das gern mit dem Kabelanschluss vor rd. 20 Jahren. Da gibt es heute einige, die ihn gerne hätten, aber für die nachträgliche Erschließung werden teilweise Unsummen aufgerufen. Die Not ist hier teilweise wohl noch nicht so groß wie in anderen Gemeinden, weshalb die Wichtigkeit diese Technik nicht zu verpassen vielleicht nicht von jedem schon erkannt wird.

Entscheiden muss es letztendlich jeder für sich selbst, aber wenn man sich nicht wesentlich schlechter stellt, sollte man bei der Entscheidungsfindung auch an den ganzen Ort denken.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fahrenkrug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.