Nächster Schritt Richtung Lebensmittelmarkt

Am 30.März 2017 trafen sich die Vertreter des Zweckverband Mittelzentrum Bad Segeberg -Wahlstedt zur Verbandsversammlung. Hier beschließen Bad Segeberg, Wahlstedt, Schackendorf und Fahrenkrug den gemeinsamen Flächennutzungsplan ab.
Abgestimmt wurde unter anderem über die von der Gemeinde Fahrenkrug beantragte 34. Änderung des Planes. Diese hat zum Ziel am Ortsausgang Richtung Bad Segeberg zwischen Bebauungsgrenze und Levo-Park ein Mischgebiet auszuweisen.
Hier soll mit einer von der Segeberger Straße abgehenden Stichstraße die Ansiedlung von Gewerbe in Ergänzung zu der bereits auf der anderen Straßenseite gelegenen Betriebe ermöglicht werden.
Derzeit besteht Interesse seitens eines noch nicht in der Gegend vertretenen Discounters, dort möglicherweise ein Geschäft (<800 m²) mit integriertem Bäcker anzusiedeln.

Üblicherweise wird den Interessen der betroffenen Gemeinde einstimmig gefolgt, wozu sich einige Vertreter aus Wahlstedt und teilweise aus Bad Segeberg aber diesmal nicht durchringen konnten.
Entgegen der Widerstände und Bedenken konnten die Argumente der Fahrenkruger Vertreter letztendlich eine Mehrheit mit 13 zu 9 Stimmen überzeugen, sodass die Gemeinde Fahrenkrug bald einen Bebauungsplan für das Gebiet aufstellen können wird.

Carsten Doose

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Allgemein, Fahrenkrug, Ortspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.