Archiv des Autors: redaktion

Sönke Siebke als CDU-Landtagskandidat gewählt

Sönke Siebke

Todesfelde. 145 Christdemokraten wählten am Freitag in einer Open Air Veranstaltung unter Coronabedingungen im Joda Park in Todesfelde Sönke Siebke zu ihrem Landtagskandidaten für den Wahlkreis Segeberg Ost.

Von den 145 stimmberechtigten CDU-Mitglieder entfielen im ersten Wahlgang auf Bornhöveds stellvertretenden Bürgermeister Sönke Ehlers 29 Stimmen.  Der Bankkaufmann Matthias Malassa aus Wahlstedt erhielt 14 Stimmen. Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke erhielt 43 Stimmen und Seths stellvertretende Bürgermeisterin Maren Storjohann lag mit 59 Stimmen vorn. Da keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht hatte, wurde ein zweiter Wahlgang mit den beiden Erstplatzierten notwendig. In diesem setzte sich Sönke Siebke mit 72 Stimmen gegen Maren Storjohann durch, die 65 Stimmen erhielt.

Sönke Siebke (56) will vornehmlich dem ländlich geprägten Wahlkreis Segeberg Ost eine Stimme geben. Seit 2013 ist der Familienvater und Landwirt Mitglied der Segeberger CDU-Kreistagsfraktion und engagiert sich insbesondere als Fraktionssprecher im Kreisklimarat.

„Ich bewerbe mich um dieses Mandat, weil ich unseren vornehmlich ländlich geprägten Wahlkreis Segeberg Ost eine Stimme geben möchte. Aus meiner langjährigen Erfahrung als Bürgermeister, im Segeberger Kreistag sowie in verschiedenen Funktionen in Ehrenämtern in Landwirtschaft, Feuerwehr und Kommunalpolitik bringe ich das Rüstzeug mit, die Interessen der Bürgerinnen und Bürger angemessen zu vertreten. Als Landwirt und Jäger liegen mir auch die Pflege und der Schutz unserer schönen Natur am Herzen,“ positionierte sich Sönke Siebke in seiner Bewerbungsrede.

Als Leiterin des Wahlvorstandes erinnerte die Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein an die erfolgreichen Kandidaturen ihres verstorbenen Ehemanns, dem Wahlstedter Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein dessen Wahlkreis verwaist war und um dessen Nachfolgekandidatur die 4 Kandidaten angetreten waren.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann auf Platz 5 der CDU-Bundestagswahlliste in Schleswig-Holstein

Treten als CDU-Direktkandidaten erneut für die Bundestagswal an: Mark Helfrich, Melanie Bernstein, Gero Storjohann (vlnr.)

Kreis Segeberg. Sehr zufrieden zeigten sich die CDU-Kandidaten, deren Wahlkreis zumindest auch in einem Teil im Kreis Segeberg liegt, mit der Vorschlagsliste ihres Landesvorstandes zur Bundestagswahl.

Auf der Vorschlagsliste vom Vorstand der schleswig-holsteinischen CDU erreicht Gero Storjohann (Wahlkreis Segeberg / Stormarn Mitte) aus Seth mit Platz 5 eine hervorragende Ausgangsposition. Melanie Bernstein (Wahlkreis Plön / Neumünster) aus Wahlstedt folgt direkt auf Platz 6. Gleich dahinter schließt sich Mark Helfrich aus Dägelin (Wahlkreis Steinburg, Dithmarschen Süd und Bad Bramstedt) auf Platz 7an. Alle 3 Kandidaten sind bereits Bundestagsabgeordnete und setzen darauf, ihre Wahlkreise, wie beim letzten Mal, direkt zu gewinnen.

Auf Platz 34 steigt die Junge Union Kreisvorsitzende Jasmin Krause erstmalig in die Bundestagswahlen ein. Die Stadtvertreterin Ruth Weidler aus Norderstedt ist auf Platz 36 auch erstmalig dabei.

Erstmals hat der CDU-Landesverband eine Reißverschluss-Liste vorgelegt bei der auf jedem zweiten Platz eine Frau kandidiert. Die endgültige Entscheidung treffen die Delegierten auf einem Parteitag am 12. Juni in Neumünster. Auf der Liste kandidieren aktuell 39 Christdemokraten. Bis zum Aufstellungsparteitag werden erfahrungsgemäß auf den hinteren Plätzen weitere Kandidaten hinzukommen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

B2B Nord TV Interview mit Ole Plambeck – Zukunft der Innenstädte

Wirtschaft in Bad Segeberg: So unterstützt die Politik die Zukunft der Innenstädte

Veröffentlicht unter Allgemein |